Die Vereinigung

×

Warning message

Botanische Tuinen is using cookies. Learn more.
Deutsch

Über V.B.T.A.

Vereniging Botanischer Gärten und Arboreten

Die Vereinigung Botanischer Gärten und Arboreten (V.B.T.A.) besteht aus 17 Gärten in Belgien und im Großherzogtum Luxemburg. Jeder Garten unterscheidet sich in Auswahl, Biodiversität, Größe und Wirkung.

V.B.T.A. vereinigt diese 17 einzigartigen Gärten und unterstützt ihre Mitglieder in der Arbeitsweise und bei deren diversen Initiativen.

Die Vereinigung verteidigt die Interessen ihrer Mitglieder wenn möglich und erforderlich, und sie hilft dabei, die 17 botanischen Gärten und Arboreten bekannt zu machen. Die V.B.T.A. fördert botanisches Wissen und botanische Vielfalt, und sie trägt zur Erhaltung von Natur- und Grünflächen im In- und Ausland bei.

Außerdem wird die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern sehr ermutigt. Die V.B.T.A. organisiert gemeinsame Aktivitäten für das Personal und die Volontäre, die in den Gärten und in den Arboreten arbeiten. Jedes Jahr gibt es ein Treffen und es kann regelmäßig an einer Ausbildung zum Pflanzenführer teilgenommen werden. Diese Weiterbildung findet jeweils in einem der Gärten der Mitglieder statt.

Unsere Mitarbeiter

  • Gärtner
  • Konservatoren
  • Botaniker
  • Pflanzenführer
  • Experte Artenbestimmung
  • Administration

Unsere Volontäre

  • Unkraut jäten
  • Pflanzensamen sammeln
  • Exemplare Herbarium montieren
  • Pflanzen einsammeln
  • Pflanzen fotografieren
  • Pflanzen-Guides

Forschung

  • Molekularforschung
  • Rekonstruction der Evolution von Pflanzengruppen
  • Feldforschung
  • Winterhärte von Pflanzen
  • Invasiver Charakter exotischer Pflanzen

Unsere Angebote

  • Ausbilding zum Pflanzenführer
  • Führungen
  • Pflanzenmessen
  • Tauschtage
  • Tag der Volontäre / Tag der Gärtner
  • Ausstellungen

Geschichte

In 1987 wurde die Vereinigung, damals BBTA genannt, von Prof. Petit & Prof. Van der Veken bei einem informellen Treffen auf dem Internationalen Botanischen Kongress in Berlin gegründet.

Während der Gründungsversammlung in 1990 im Botanischen Garten von Gent wurde die Verwaltungsordnung aufgestellt und es wurde beschlossen, den Namen in V.B.T.A. umzubenennen.

Ab Ende 1999 wurde das Konzept von V.B.T.A. weiter ausgearbeitet. Das Augenmerk wurde auf gemeinsame Ziele und Aktivitäten gerichtet und es wurde nach Möglichkeiten gesucht, Informationen über die Pflanzenkollektionen untereinander auszutauschen. Die erste Ausbildung zum Pflanzen-Guide wurde in 1998 gestartet und in 2000 evaluiert und in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der V.B.T.A. weiter entwickelt. Ein weiteres Angebot, das eingeführt und bis heute aufrecht erhalten wurde, ist die Tradition, dass die verschiedenen Mitglieder zum Besuch Ihres Gartens einladen. Seit 1999 wurde die V.B.T.A. auch auf dem Konsortium der Europäischen Botanischen Gärten vertreten. 

In 2001 wurde die Schritte für Plantcol unternommen.

Vorsitzende

  • Ernest Petit (1987-1990)
  • Edmond Lammens (1990-1993)
  • Karel Otten (1993-2000)
  • Jan Rammeloo (2000-2011)
  • Paul Goetghebeur (2011-heute)

Sekretären

  • Harry Van Trier (1987-1992 ) (Enddatum undeutlich)
  • Paul Uyttebroeck (1992-2010) (Startdatum undeutlich)
  • Koen Camelbeke (2010-heute)

Mitglied werden

Botanische Gärten und Arboreten mit mehr oder weniger umfangreichen und artenreichen Sammlungen und wissenschaftlichen und/oder didaktischen Wert, können als Mitglied in Anmerkung kommen, wenn Sie folgende Bedingungen erfüllen können:

  1. Versammlungen finden regelmäßig statt und sind öffentlich zugänglich
  2. Der Botanische Garten oder das Arboretum sind/werden in der V.B.T.A. aktiv
  3. Gute Etikettierung von Pflanzen
  4. Digitale Datenbank der Pflanzensammlung

Mitglieder nehmen an der Versammlung teil und haben stimmrecht.

Der jährliche Beitrag beträgt 65 € (ein Standort) oder 100 € (mehrere Standorte).

Falls Sie daran interessiert sind, Ihre Mitgliedschaft anzufragen, dann können Sie diese Anfrage per E-Mail an info@botanischetuinen.be senden.